Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden



Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

News / Aktuelles

Wir sind immer aktiv! Folge uns auf Facebook https://www.facebook.com/lionshorn/

     

Lionsclub und Rotaryclub helfen gemeinsam

Mehr zu Lionsclub und Rotaryclub helfen gemeinsam

„Helfen, wo Hilfe gebraucht wird“, diesem Motto haben sich sowohl der Lions als auch der Rotary
Club verschrieben. Das ganze Jahr über stellen sich die Mitglieder der jeweiligen Clubs in den Dienst
der guten Sachen und sammeln die Mitglieder der Clubs im Rahmen verschiedenster Aktivitäten
sowie Veranstaltungen Spenden, um Menschen in Notlagen persönlich, schnell, unbürokratisch
helfen zu können.
Um helfen zu können, muss man nicht weit weg. Hilfe geht schon vor der eigenen Haustüre los, aus
diesem Grund liegt den beiden Clubs die Hilfe vor Ort, in der eigenen Region am Herzen besonders.
Schicksale verändern von heute auf morgen das Leben eines Menschen und damit auch das seiner
Familie und deren Angehörigen. So auch bei Christian Sindelir. Als wahre Frohnatur ist der 59-jähriger
Rosenburger allgemein bekannt, immer zur Stelle, wenn Not am Manne war. Bis er im Jänner 2020
die Diagnose Glioblastom Grad IV erhielt und von heute auf morgen zum Pflegefall wurde, der rund
um die Uhr Betreuung benötigt. Das Glioblastom ist ein bösartiger Hirntumor, der sich meistens
innerhalb kurzer Zeit bei Menschen im mittleren Lebensalter entwickelt. Risikofaktoren sind
weitestgehend unbekannt. Trotz intensiver Behandlung aus Operation, Strahlen- und Chemotherapie
ist die durchschnittliche Lebenserwartung sehr kurz. Im Falle von Christian Sindelir kam noch eine
schwere Gehirnblutung dazu. Die behandelnden Ärzte machten der Familie keine Hoffnung. Doch
Christian Sindelir ist ein Kämpfer. Dank der liebevollen Unterstützung der gesamten Familie ist es
möglich, dass Christian Sindelir in seiner gewohnten Umgebung sein kann und zu Hause gepflegt wird
und stetig kleine Fortschritte macht. Eine enorme emotionale wie auch finanzielle Belastung für die
ganze Familie.
Hier bedarf es schneller und unkomplizierter Hilfe! Insgesamt 2.000 EUR haben der Lions Club Horn
und der Rotary Club Waldviertel Geras zur Verfügung gestellt. Geld das dringend für Therapien,
Pflegematerialien und diverse behindertengerechte Umbauten bzw Anschaffungen benötigt wird.
Im Bild: Jürgen Rochla und Edgar Führer vom Lion Club Horn (links im Bild) übergeben gemeinsam
mit Präsidentin Gerlinde Hofbauer und Gabi Kernstock vom Rotary Club Waldviertel Geras (im Bild
rechts) ihre Spende an Elisabeth, Christian und Kathrin Sindelir, die sich herzlich für die
Unterstützung bedanken.

     

Die Löwen sind in ihren Gemeinden angekommen!

Mehr zu die Löwen sind in ihren Gemeinden angekommen!

v.l.n.r: Andy Marek, DI Markus Hoyos, LR Christiane Teschl-Hofmeister, Julia Langstadlinger, Gottfried Stark

Der Lions Club Horn hat mit dem Spendenprojekt „2020 – Die Löwen sind los!“ das größte Spendenprojekt ihrer Vereinsgeschichte ins Leben gerufen!

Nach 9 Monaten intensiver Arbeit war es am Montag, den 14.6.2021 endlich soweit und die 20 künstlerisch gestalteten Löwen konnten beim Löwenlotto auf Schloss Rosenburg enthüllt und präsentiert werden. Andy Marek konnte neben den 20 SponsorInnen, BürgermeisterInnen und KünstlerInnen aus dem Bezirk Horn auch Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister sowie Bezirkshauptmann Mag. Johannes Kranner begrüßen.

Bei strahlenden Sonnenschein wurde im Falkenhof jeder einzelne Löwe erstmals enthüllt und einer Gemeinde zugelost. Zukünftig wird jedes Jahr eine Löwenwanderung stattfinden und alle Löwen werden neuen Gemeinden zugelost. So kann man sich jedes Jahr an einem anderen Löwen in einer Gemeinde im Bezirk Horn erfreuen.

Mit dem Projekt 2020 – die Löwen sind los – wurde eine umfassende Charityaktion gestartet, die Gemeinden, Wirtschaft und Kultur näher zusammenführt. Gemeinsam wurde ein nachhaltiges und sichtbares Zeichen der Solidarität gesetzt. Der Lions Club stellte hierfür 20 lebensgroße Löwenstatuten zur Verfügung, die von Firmen aus dem Bezirk gesponsert und von Künstlern aus der Region gestaltet wurden. Das Ziel war eine jährliche Spendeneinnahme in Höhe von EUR 60.000 zu lukrieren und diese auf fünf Jahre abzusichern. Durch diese Aktion bekommt jede Gemeinde im Bezirk Horn automatisch pro Jahr 1.000 Euro für eine in Not geratene Familie zur Verfügung gestellt und jedes Jahr wird im Bezirk Horn ein Leuchtturmprojekt mit bis zu EUR 20.000 bedacht. Mit dem restlichen Geld unterstützt der Lions Club weiterhin wie gewohnt.

Mehr Informationen zu den KünstlerInnen, Sponsoren, Löwen und zum Projekt selbst finden sie unter der Website: www.loewenlos.com

     

Die Löwen sind los!

mehr zu "Die Löwen sind los"

So heißt unsere neue Charityaktion, welche Gemeinden, Wirtschaft und Kultur näher zusammenführen sollen – und dies ganz Corona-tauglich. Sie werden ab nächstes Jahr in jeder der 20 Gemeinden im Bezirk Horn eine lebensgroße Löwenstatue finden, die von einem Künstler aus dem Bezirk gestaltet und von einer Firma aus der Umgebung gefördert wurde. Die Förderung kommt dann wieder zu 100% bedürftigen Personen im Bezirk Horn zu Gute.

Kein Löwe wird dem anderen gleichen. Beim jährlichen „Löwenlotto“ wird den Statuen neue Standorte zugelost und bei der Löwenwanderung dafür gesorgt, dass jede Gemeinde immer wieder einen neuen Löwen erhält.

Setzen wir gemeinsam ein nachhaltiges und sichtbares Zeichen für Solidarität.

Foto und Composing: ©Dieter Schewig

     

Weihnachtsfeier 14.12.2020 im Lock Down

mehr zur Weihnachtsfeier am 14.12.2020

Besondere Zeiten erfordern kreative Lösungen!
So wurde unsere diesjährige Weihnachtsfeier in die digitale Welt verlegt. Mit Punsch und Keksen versüßten wir uns so ein paar gemeinsame Stunden. Natürlich durfte auch das traditionelle Weihnachtsgedicht von @Edith Eichwalder nicht fehlen. Und weil es uns allen so gut gefallen hat und es zur aktuellen Situation so gut passt, wollen wir euch dieses Gedicht nicht vorenthalten. In diesem Sinne wünscht der Lions Club Horn Ihnen/euch allen ein schönes besinnliches Weihnachtsfest, alles Gute aber vor allem Gesundheit für das Jahr 2021!

DA LOGDAUN (DER LOCKDOWN)

       De Wöd is plötzlich owa gfoan
       A weng mea Rua vo oi de Noan
       Des haums jeizt logdaun genaunt
       Voi Schreck lext lahm des gonze Laund

Auf amoi Surg ums tägliche Brot?
A Göd lindat net oile Not
Jetzt geht es vüln auf amoi gleich
Und es is wurscht ob orm ob reich.

Jezt hot ma Zeit zum Nochdenga anzfaunga
Ka Schuidiga is zu belang
Jetzt stehst du do, DU bist jezt gfrogt
A di wia an jedn de Ungwissheit plogt.

Wos san de Werte, wöche zöhn?
Waun vülles aundas und Ängste quöln.
Famülie kummt da in den Sinn
Und da Mitmensch is wichtig- ohne Gewinn.
A Daungborkeit für ois wos söbstverständlich is
Und Zfriedenheit- a mid weniga Ding.

       De Wöd is plötzlich owa gfoan
       A weng mea Rua vo oi de Noan
       Des haums jeizt logdaun genaunt
       Vaändarung im gonzn Laund

Ned obgelenkt durch Tun und Hostn
Du deafst da gunna moi zu rostn
Mid dein Lebn Schritt zu hoidn
Los a moi Leere in dir woidn.
Erleb bewusst dei Lebenszeit
Sei fir des Kloane in dir bereit.
Des gaunze Strebn noch Perfektion
Wos hod ma im Endeffekt davon?

Es hod wos aufblizt, mia haum wos gseng
Is des nua aum logdaun glegn?
Vo Hüfsbereitschoft und Menschlichkeit
Vo gödn lossn und Vabundnheid
Und plötzlicha Zusommenhoid
A woames Herz, waun d´Woid is koid
Mia haum entdeckt kreativ zum sei
Es muas ned imma da Übafluss bleim
Und es steht offa fia di im Rau
Dei Lebn hoitst du söbst im Zaum
Nix hindat di mit Freid und Kroft
Aunteil zu nehma und doa wos Hoffnung schofft.

Es hod wos aufblizt, mia haum wos gsen
A Liacht da Hoffnung is es gwen
A Liacht in uns, a Liacht alloa
Kaun vü erleichtn, kau so vü doa.

An Logdaun hod es woi gebraucht
Des Wesentliche zum segn, unser Lebn in an neichs Liacht eintaucht.
Und waun ma jetzt a no aun Weihnachtn dengn
Unsa Augnmerk aufs Jesuskind lengn
Daun tuat es guat, dass de Zeit is stü
Sodas des Liacht uns erfossn wü
Dass ned nua a kurza Blitz is gwen
Na, a Motto sei fias restlichte Lebn.

So gsean is a logdaun ned nua schlecht
Es liegt a Schaus darin – gauns echt
Denn Wöd bleibt trotzdem ned gauns stehn
So winsch i eich des Liacht zu segn
Seids geduidig, bewusst, tuast ned verzogn
Und mit Zuversicht erneud des Lebn wogn.

Im Christkind seit 2000 Joan de Hoffnung liegt
In da Botschoft vo Weihnocht: de Dunklheit is besiegt.

     

Clubsitzung 23.11.2020

mehr zur Clubsitzung am 23.11.2020

Damit wir auch weiterhin rasch auf Spendenansuchen reagieren können, halten auch wir unsere Clubsitzung via Videokonferenz ab. Es ist schön, dass wir uns wenigstens so regelmäßig sehen.

     

Flohmarktsammlung 05.09.2020

mehr zur Flohmarktsammlung am 05.09.2020

Und einmal geht's noch... Heute Flohmarkt Sammeltag! Danke allen Spenderinnen und Spender.
Heute ist sehr viel Ware gekommen. An die 12 Paletten wurden heute eingesammelt.
Ein aktionsreicher Tag für die Lions. Jetzt sind wir müde aber fröhlich wieder etwas zum Wohle unserer Mitmenschen beigetragen zu haben.

     

Präsidentennachmittag 28.06.2020

mehr zum Präsidentennachmittag am 28.06.2020

Präsidentennachmittag 28.06.2020

Bei traumhaftem Wetter konnte am 28.6.2020 die Präsidentschaftsübergabe von Dr. Fritz Eckhard an Gottfried Stark erfolgen. Als Vizepräsidenten zur Seite steht ihm Mag.(FH) Martina Surböck-Noe und Jürgen Rochla. Unterstützt wird er außerdem von der Clubsekretärin Julia Langstadlinger. Wir danken Fritz für seinen Einsatz in den letzten zwei Jahren und wünschen Gottfried für die kommenden Jahre alles Gute! Foto vom Vorstand auf der Treppe.

Progressiv Melvin Jones Fellow für Robert Mang

Im Zuge der Präsidentschaftsübergabe konnte das Gründungsmitglied Robert Mang mit dem Progessiv Melvin Jones Fellow geehrt werden. Wir danken Robert für seinen jahrelangen Einsatz